Milchleistungsprüfung
Milchinhaltsstoffe
Auswertung der MLP Daten
  • Harnstoff / Eiweiß
  • Fett / Eiweiß
  • Gesundheitsmonitoring Rind

  • Feinutersuchung Milch OptiMIR

Fütterungsberatung
Grundfutteruntersuchung
Grundfutterqualität
Futterbedarf
Futteraufnahme
Proteinbewertung
Energiebewertung
Mineralstoffebedarf
Strukturwert

Zuchtberatung
Zucht-& Besamungsorganisationen
Zuchtziele der Rassen
  
• Fleckvieh
  • Holstein
  • Braunvieh

VZV Calw-Nagold
Bezirksrindviehschau
  • 2000 • 2003 • 2006 • 2010



Zuchtziel der Rasse Braunvieh


Die deutsche Braunviehpopulation ist weltweit die größte mit: über 180.000 Kühen unter Milchleistungskontrolle einer aktiven Zuchtpopulation von 157.000 Kühen und 125 Prüfbullen jährlich.
Im Zuchtprogramm wird eine enge Zusammenarbeit mit den Braunviehpopulationen anderer Länder und die Nutzung der weltweit besten Genetik angestrebt. Dabei wird aber auf die Erhaltung der besonderen Stärken des deutschen Braunviehs – Eiweißgehalt, Fundament, Langlebigkeit, sichere Melkbarkeitsergebnisse – besonderen Wert gelegt. Nur 20-25 Bullen aus dem Testeinsatz werden nach Vorliegen sicherer Zuchtwerte in allen relevanten Merkmalen für den Wiedereinsatz ausgewählt. Neben Leistungs- und Exterieurwerten stehen frühzeitig sichere Zuchtwerte zu funktionellen Merkmalen wie Fruchtbarkeit, Kalbeverhalten, Zellzahl, Melkbarkeit, Nutzungsdauer und Persistenz zur Verfügung. Zuchtprogramm Deutsches Braunvieh   Ein weiteres Augenmerk wird in der Anpaarung auf eine genügend große Linienvielfalt gelegt. In den letzten Jahren wiesen unsere Top-30-Bullenempfehlungen regelmäßig 15-22 verschiedene Väter aus. Wenngleich das deutsche Braunvieh schon immer großen Wert auf die richtige Balance aller wichtigen Merkmale gelegt hat, wurde im Jahr 2002 mit der Einführung des Gesamtzuchtwertes die Basis geschaffen, auch in Zukunft den idealen Allroundtyp der wirtschaftlichen Braunviehkuh zu züchten.



Der ökonomische Gesamtzuchtwert des Braunviehs berechnet sich aus:

                                                         48 % Milchleistung
                                                         47 % Fitnessmerkmale
                                                           5 % Fleischleistung


Das Exterieur ist nicht direkt als Einzelkomponente mit wirtschaftlichem Gewicht im Gesamtzuchtwert enthalten, findet aber indirekt über Merkmale, die in genetisch gesichertem Zusammenhang mit der Nutzungsdauer stehen (wie z.B. Form, Euter, Zentralband, Euterboden, Strichlänge, Sprunggelenksausprägung) als Hilfsmerkmal für die Nutzungsdauer Berücksichtigung.

                 Hier finden Sie die aktuelle Braunvieh Bullenempfehlung der RBW:

                                       http://www.rind-bw.de/empfehlung-bv.htm